Kagemusha

Kagemusha - FilmplakatHatte Akira Kurosawa in der ersten Hälfte seiner fünfzigjährigen Regiekarriere noch dreiunzwanzig Filme gedreht, waren es in der zweiten Hälfte nur noch sieben. In diese Jahre des langsamen Ausklangs fällt auch Kagemusha, Kurosawas poetischer Abgesang auf eine seiner liebsten Perioden, die Sengoku-Zeit das feudalen Japans. Bilder der Erinnerung und Bilder des Zerfalls; und auch wenn er sich mit dem wenige Jahre später erschienenen und populäreren Ran (1985) noch ein weiteres, ein allerletztes Mal dem Samuraifilm widmete, steht gerade Kagemusha mit seiner Handlung an der Schwelle zwischen zwei Epochen sinnbildlich für das Ende einer Ära. Weiterlesen „Kagemusha“